AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen - Unterrichtsbedingungen

WORTLAND ist bemüht, Ihren Sprachunterricht mit höchster Qualität und großer Flexibilität zu gestalten. Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit bestehen daher folgende Regelungen:

§ 1 Allgemein

Eine Unterrichtseinheit (UE) beträgt 45 Minuten, soweit nicht anders vereinbart. Ein Termin besteht aus mindestens 2 UE, also mindestens 90 Minuten. Das Sprachtraining wird von geeigneten und ausgesuchten Lehrkräften durchgeführt. Die Lehrkräfte sind Muttersprachler.
Für die Dauer eines Kurses ist eine Lehrkraft vorgesehen. Für Kurse mit großem Umfang kann in Absprache mit den Beteiligten gegebenenfalls eine weitere Lehrkraft eingesetzt werden, die den Kurs nach einer gewissen Zeit übernimmt. Bei längerfristigen Abwesenheiten der Lehrkraft (Krankheit, Urlaub etc.) kann auf Wunsch eine Vertretung für die Dauer der Abwesenheit gestellt werden.

§ 2 Pausen

Pro UE sind 5 Minuten Pause vorgesehen. Bei einer Unterrichtsdauer von 2 UE, also 90 Minuten, wird normalerweise auf die Pause von 10 Minuten verzichtet. Bei mehr als 2 UE empfehlen wir Pausen in Absprache mit der Lehrkraft.

§ 3 Rechnung

Die Bezahlung erfolgt zu Beginn eines Kurses. Dazu wird Ihnen die Rechnung nach dem ersten Unterrichtstermin zugeschickt. Wenn nicht anders vereinbart, beträgt die Fälligkeit 14 Tage. Es kann Ratenzahlung vereinbart werden.

§ 4 Terminabsage

Ein vereinbarter Termin kann abgesagt bzw. verschoben werden. WORTLAND erhebt hierfür keinerlei Gebühr, wenn dies bis 48 Stunden vor dem vereinbarten Unterrichtstermin geschieht. Bei Intensivunterricht (ab 4 UE pro Tag) gilt eine Absagefrist von einer Woche. Bei Absagen unter 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin (bzw. weniger als einer Woche bei Intensivunterricht) wird der Unterricht regulär berechnet.

Diese Regelung gilt auch für Wortland. Für den Fall einer Absage unsererseits weniger als 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin gilt Folgendes: Die abgesagten UE sind nicht zu bezahlen, diese werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt und die Teilnehmer bekommen die gleiche Anzahl nochmals als kostenlose Extraeinheiten gutgeschrieben!

§ 5 Dauer, Frequenz und Gültigkeit des Unterrichts

  1. Der Mindestumfang eines Sprachkurses beträgt 20 UE.

  2. Die Unterrichtsfrequenz wird in Absprache mit den Teilnehmern festgelegt. Es wird darauf hingewiesen, dass der Erfolg des Unterrichts davon abhängt, wie regelmäßig dieser wahrgenommen wird. WORTLAND behält sich vor, bei einer Pause von mehr als 8 Wochen, die Lehrkraft für andere Kurse einzusetzen.

  3. Wird ein Kurs mehr als 6 Monate unterbrochen, gilt er als beendet. Die bereits bezahlten UE verfallen, es werden keine Kursgebühren erstattet. Im Einzelfall kann eine Ersatzregelung vereinbart werden.

§ 6 Abbruch eines Kurses

Die Kündigung oder der Abbruch eines laufenden Kurses ist nur aus wichtigem Grund möglich und muss in jedem Fall schriftlich erfolgen. Bei Abbruch einen bereits begonnenen Kurses durch den Kunden werden die bezahlten und noch offenen Unterrichtseinheiten zu 2/3 erstattet. 1/3, wenigstens jedoch € 200,00 werden als Gebühr einbehalten.

§ 7 Methode und Qualitätssicherung

Das WORTLAND-System vermittelt sprachliche Grundlagen effizient und lebendig. Die Wortland-Methode zum Erlernen von Vokabular und Grammatik wurde von uns entwickelt und wird ausschließlich von unseren Lehrkräften für Deutsch als Fremdsprache angewendet. Wortland und die Lehrkräfte werden regelmäßig Ihren Lehrplan überprüfen und mit Ihnen absprechen.

Sie werden von uns in unregelmäßigen Abständen am Telefon nach Ihrer Einschätzung des Kurses und Ihrer Zufriedenheit befragt. Nach einiger Zeit werden wir Sie um ein schriftliches Feedback zu unserem Service bitten. Sie erhalten dazu ein Formular.

© Wortland 2015

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kommunikationstrainings

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Kongressen, Tagungen, Seminaren und Lehrgängen sowie weiteren Angeboten z.B Inhouse u.a. (nachfolgend Veranstaltungen genannt) der Wortland | Sprach- und Kommunikationstrainings GbR (im nachfolgenden „Wortland“ genannt)

I. Allgemeine Bestimmungen

1. Geltungsbereich der AGB

Das Angebot an Kommunikationstrainings von Wortland richtet sich an Unternehmer im Sinne von § 14 BGB.

Für Verträge über die Teilnahme an Veranstaltungen von Wortland gelten die Regelungen im Anmeldeformular (z.B. gedruckte Prospektes oder online auf www.wortland.com) sowie die nachfolgenden allgemeinen Vertragsbedingungen.

Ein Vertrag über die Teilnahme an Veranstaltungen von Wortland kommt erst zustande, nachdem Wortland die Anmeldung gegenüber dem/der Teilnehmer/in schriftlich bestätigt hat. Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform.

Mündliche Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung durch Wortland. Das gleiche gilt für diese Schriftformklausel.

3. Stornierung von Anmeldungen durch Teilnehmer

a) Allgemein

Eine Stornierung der Teilnahme an einer Veranstaltung ist gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 50,– bis zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn möglich. Bei Stornierungen bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn wird die Hälfte der Teilnahmegebühr, danach die volle Teilnahmegebühr fällig, es sei denn, es wird ein Ersatzteilnehmer desselben Unternehmens gestellt. Umbuchungen werden wie Stornierungen gemäß Satz 1 behandelt.

b) Stornierung bei Rabattvereinbarung

Hat der Teilnehmer von Wortland einen Rabatt eingeräumt bekommen, so gilt dieser Rabatt nur für die Vertragsdurchführung. Sollte der Teilnehmer eine Veranstaltung stornieren, so berechnen sich die Stornogebühren nach der vollen Veranstaltungsgebühr.

aa) Teilnehmerrabatt
Für den Fall, dass dem Kunden (Unternehmen) ein Mengenrabatt als Teilnehmerrabatt – also die Teilnahme mehrere Personen dieses Kunden (Unternehmen) – eingeräumt wurde, gilt nachfolgende Sonderregelung: Für jeden einzelnen stornierten Teilnehmer gilt oben jeweils Ziff. 2a). Für die Berechnung der verbleibenden Teilnahmegebühr entfällt der Mengenrabatt insgesamt. Es wird für jeden verbleibenden Teilnehmer die volle Teilnahmegebühr berechnet.

bb) Veranstaltungsrabatt
Für den Fall, dass dem Kunden (Unternehmen) ein Mengenrabatt als Veranstaltungsrabatt – also die Teilnahme einer Person dieses Kunden (Unternehmen) an mehreren Veranstaltungen – eingeräumt wurde, gilt nachfolgende Sonderregelung: Für jede einzeln stornierte Veranstaltung gilt oben jeweils Ziff. 2a). Für die Berechnung der verbleibenden Veranstaltungen entfällt der Mengenrabatt insgesamt. Es wird für jede verbleibende Veranstaltung die volle Teilnahmegebühr berechnet.

c) Frist und Form

Zur Fristwahrung müssen Stornierungen schriftlich per Post, E-Mail oder Telefax eingehen.

4. Preise und Gebühren

Bei den angegebenen Preisen und Gebühren (auch Stornogebühren) handelt es sich um Nettoangaben. Zuzüglich wird jeweils die gesetzliche Mehrwertsteuer fällig.

5. Absagen von Veranstaltungen

Wortland ist berechtigt, eine Veranstaltung aus wirtschaftlichen oder organisatorischen Gründen abzusagen. Wortland erstattet in diesem Fall die bereits geleisteten Teilnahmegebühren zurück. Weitergehende Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden, es sei denn aus Nr. 5 ergibt sich etwas anderes. Eventuelle Stornierungs- oder Umbuchungsgebühren für vom Teilnehmer gebuchte Transportmittel oder Übernachtungskosten werden von Wortland nicht erstattet.

Wir weisen daraufhin, dass die Möglichkeit besteht bei den Transportunternehmen (DB und Fluglinien) stornofreie Businesstarife zu buchen oder eine Seminarrücktrittskostenversicherung abzuschließen.

6. Haftung

Soweit es sich nicht um wesentliche Pflichten aus dem Vertragsverhältnis handelt, haftet Wortland für sich und seine freien Mitarbeiter und Referenten nur für Schäden, die nachweislich auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung im Rahmen des Vertragsverhältnisses beruhen und noch als typische Schäden im Rahmen des Vorhersehbaren liegen. Sollten Veranstaltungen aufgrund von höherer Gewalt zu einem verspäteten Veranstaltungsbeginn oder zur vollständigen Absage einer Veranstaltung führen, wird ebenfalls keine Haftung übernommen.

Für Folgeschäden, die auf möglichen fehlerhaften und/oder unvollständigen Inhalten der Vorträge und/oder Veranstaltungsunterlagen beruhen, übernimmt Wortland keine Haftung.

7. Änderungen des Veranstaltungsverlaufs

Wortland behält sich das Recht vor, einzelne Vorträge einer Veranstaltung zu ersetzen oder entfallen zu lassen, soweit dies keinen Einfluss auf den Gesamtcharakter der Veranstaltung hat.

8. Ablehnung einer Anmeldung

Wortland ist berechtigt, die Anmeldung zu einer Veranstaltung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

9. Nutzung von Veranstaltungsunterlagen

Vorträge und Veranstaltungsunterlagen genießen den Schutz des Urheberrechtsgesetzes. Nutzungsrechte werden nur durch ausdrückliche schriftliche Nutzungsrechtseinräumung übertragen.

Die Teilnehmer sind nicht befugt, Lizenzmaterial, das zu Schulungs- und Informationszwecken ausgehändigt wird, zu kopieren. Lizenzmaterial sind Datenverarbeitungsprogramme und/oder lizenzierte Datenbestände (Datenbanken) in maschinenlesbarer Form einschließlich der zugehörigen Dokumentation.

10. Film und Fotorechte

Der Teilnehmer einer Veranstaltung willigt für alle gegenwärtigen und zukünftigen Medien unwiderruflich und unentgeltlich darin ein, dass der Veranstalter berechtigt ist, Bild- und/oder Tonaufnahmen seiner Person, die über die Wiedergabe einer Veranstaltung des Zeitgeschehens hinausgehen, erstellen, vervielfältigen, senden oder senden zu lassen sowie in audiovisuellen Medien zu nutzen.

II. Besondere Bestimmungen für Sonderveranstaltungen und Sonderkonditionen

Für die nachfolgenden Veranstaltungstypen gelten neben den oben aufgeführten allgemeinen Bestimmungen jeweils die folgenden besonderen Bestimmungen.

1. Ausbildungslehrgänge

Eine Stornierung der Lehrgangsteilnahme ist gegen eine Stornogebühr
i.H.v. 2 % der Teilnahmegebühr bis fünf Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Bei späteren Stornierungen werden folgende Stornierungsgebühren erhoben:

  • bis 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 15 %

  • bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 50 %

  • bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn 80 %

  • bei Stornierungen, die nicht eine Woche vorher erfolgen oder bei Nichterscheinen beträgt

    die Stornierungsgebühr 100%

    Berechnungsgrundlage der Stornierungsgebühren ist die reguläre volle Gebühr, jedoch nicht mehr als dem Teilnehmer für diesen Lehrgang in Rechnung gestellt wurde.

3. Inhouse-Training

Inhouse-Trainings können bis 8 Wochen vor dem ausgewählten Termin gegen eine Gebühr von 500,00 € storniert werden. Bei Stornierungen bis vier Wochen vor Seminarbeginn werden 50 %, danach die volle Teilnahmegebühr fällig.

Stornogebühren dritter Leistungsträger – insbesondere für Reisetickets oder Hotelübernachtungen - werden in der Höhe weiterberechnet, in der sie anfallen. Wird ein Inhouse-Training wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder einer sonstigen von Wortland nicht verschuldeten Verhinderung des Referenten verschoben, wird in Absprache ein Ersatztermin festgelegt oder ein Ersatzreferent mit gleicher Qualifikation gestellt.

4. Veranstaltungsreihe

Bei einer Veranstaltungsreihe setzt sich die Buchung aus mehreren Modulen bzw. Veranstaltungen zusammen, die in Kombination gebucht werden. In diesem Fall können einzelne Module oder Veranstaltungen nicht getrennt storniert werden. Eine Stornierung der Buchung insgesamt ist gegen eine Bearbeitungsgebühr von 3% der Gebühr bis vier Wochen vor dem ersten Veranstaltungstermin möglich. Im Übrigen gilt I Nr. 2 Satz b.

Der Teilnehmer kann mit Genehmigung von Wortland Module bis 4 Wochen vor Beginn des ersten Termins kostenfrei umbuchen.

5. Veranstaltungen inklusive Übernachtung

Soweit eine Veranstaltung von Wortland incl. Übernachtung als Paketpreis angeboten wird, ist eine Stornierung gegen eine Bearbeitungsgebühr von 8 % der Teilnahmegebühr bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Danach beträgt die Stornierungsgebühr 20 % bis 45 Tage vorher, 30 % bis 30 Tage vorher, 40 % bis 16 Tage vorher, 60 % bis 8 Tage vorher, danach 90 %. Bei Nichterscheinen oder Stornierungen, die ab dem Vortag der Leistungserbringung eingehen, werden die vollen Gebühren berechnet.

Soweit der Teilnehmer zusätzliche Übernachtungen oder Doppelzimmer im Hotel gebucht hat, gelten die Stornierungsbedingungen des jeweiligen Hotels. Im Falle einer Stornierung der Veranstaltung durch den Teilnehmer oder dem Veranstalter, muss der Teilnehmer die Stornierung seiner Buchung selbst vornehmen.

III. Schlussbestimmungen

Soweit ein Vertrag mit einem Unternehmer (§ 14 BGB) zustande kommt, ist a) der Gerichtsstand München
b) das anzuwendende Recht deutsches Recht.

Stand: 01.01.2015

Wortland GbR Pettenkoferstraße 44 80336 München
Tel.: 089-12 19 23 29 Fax: 089-12 19 23 30